Nach oben

07.03.24

Wer einen Heizungstausch plant und sich fragt, welche Heizung für sein Gebäude am geeignetsten ist, findet in der neuen klimaaktiv Heizungs-Matrix die Antwort.

Die Heizungs-Matrix wurde von klimaaktiv Fachleuten im Auftrag des Bundesministeriums für Klimaschutz, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) entwickelt. Sie gibt herstellerunabhängig eine erste Einschätzung zum Heizungstausch bei Ein- und Zweifamilienhäusern. Verschiedene Heizsysteme basierend auf erneuerbaren Wärmetechnologien werden auf ihre Eignung in Häusern je nach Gebäudeklasse kategorisiert. Von grün als „sehr zu empfehlen“ bis rot als „abzuraten“.

Was ist neu?

In der überarbeiteten Version der Heizungs-Matrix wurden die Altersklassen der Gebäude angepasst und es gibt eine stärkere Differenzierung im höheren HWB-Bereich, um den Bestand besser anzusprechen. Dabei wurden die Empfehlungen bei den unterschiedlichen Heizsystemen vereinfacht und modernisiert. Bei den Wärmepumpen gibt es differenzierte Empfehlungen je nach Quellentemperatur, um nur einige Änderungen zu nennen.


Wie kann die klimaaktiv Heizungs-Matrix angewendet werden?

Die klimaaktiv Heizungs-Matrix unterstützt dabei, die richtige Heizung zu finden. Welches Heizsystem konkret für ein Haus am besten geeignet ist, hängt einerseits von der Heizlast und dem Energiebedarf des Gebäudes, sowie dem Lagerplatzangebot ab. Andererseits ist auch das installierte Wärmeabgabesystem ausschlaggebend. Die Einordnung der Heizungssysteme in die Heizungs-Matrix erfolgte anhand eines umfangreichen Kriterienkatalogs, wobei Heizkomfort, Investitionskosten und Effizienz und somit Zukunftstauglichkeit im Betrieb hoch gewichtet wurden. Kaum ein Gebäude gleicht dem anderen. Unterschiedliche Dämmstandards führen zu unterschiedlichen Energiemengen und Vorlauftemperaturen. Deshalb eignen sich nicht alle Heizsysteme gleich gut, um ein Einfamilienhaus im Winter behaglich warm zu halten. 

Die klimaaktiv Heizungs-Matrix ist seit Februar 2024 in überarbeiteter Version in Form einer Publikation verfügbar und wird demnächst auch als online-Version publiziert.


Hinweise und Links zu neuen klimaaktiv Broschüren: